Erfolgreich Führen ohne Weisungsbefugnis

Haben Sie eine Führungsaufgabe ohne disziplinarische Funktion, leiten Sie ein bereichsübergreifendes Arbeitsteam oder ein Projekt auf Zeit? „Laterales Führen“ baut im Wesentlichen auf Vertrauen und Verständigung. Da direkte Weisungsbefugnis ausgeschlossen ist, obliegt es Ihnen, mittels Ihrer Persönlichkeit die Mitarbeitenden in der Gruppe dazu zu gewinnen, die übertragenen Ziele zu erreichen und notwendige Aufgaben zu übernehmen. Das funktioniert, indem Sie einen gemeinsamen „Denkrahmen“ schaffen, indem Ziel-, und Interessenkonflikte der beteiligten Organisationseinheiten, aber auch unterschiedliche Denk-, und Verhaltensweisen der beteiligten Personen einbezogen und genutzt werden können. Das Werkzeug dazu ist Kommunikation.

Ihr Nutzen in diesem Training

Die Teilnehmenden

  • kennen die wesentlichen Anforderungen an eine erfolgreiche Führung ohne Weisungsbefugnis.
  • reflektieren ihre Rolle als laterale Führungskraft und erfahren, wie sie Menschen für sich und die gemeinsamen Ziele gewinnen können
  • sind sich Ihrer persönlichen EInflussfaktoren bewusst und können sie anwenden
  • sind in der Lage, mit der Gruppe Aufträge zu klären, Ziele zu definieren und gemeinsam getragene Ergebnisse zu erreichen
  • können Ziel- und Interessenkonflikte analysieren und mit den Beteiligten konstruktive Lösungen erarbeiten

Termine

  • 19.10.2022 - 20.10.2022

Trainer*innen

Ihre Netto-Investition

  • 1350€

Inhaltsübersicht

Grundlagen

  • Die Unterschiede hierarchischer und nicht-hierarchischer Führung
  • Die Wirkkomplexe erfolgreicher lateraler Führung
  • Bedeutung und Reflektion meiner lateralen Führungsrolle
  • Was ist zu beachten?

Führen heißt Einfluss nehmen

  • Kommunikation als Führungswerkzeug #1
  • Vier Grundhaltungen der Persönlichkeit
  • Mein persönlich wirksamer Führungsstil
  • Situatives Führen: Anordnung und Delegation
  • Auftrags- und Zielklärung

Teamführung

  • Was motiviert Menschen, was motiviert mich im Team?
  • Ein Team ist eine Arbeitsgruppe plus „Wir-Gefühl“
  • Denkrahmen von Teams
  • Konflikte im Team lösen | Teams in Ausnahmesituationen stabilisieren

Transfer

  • Übertragung auf den persönlichen Führungsalltag | Coaching und Arbeiten
    an eigenen Praxisbeispielen
  • Individuelle Zielvereinbarung

    Termin

    Persönliche Daten


    Sonstiges

    Teilnahmebedingungen

    Die Abmeldung eines Teilnehmers bis 4 Wochen vor Seminarbeginn ist kostenfrei möglich. Bei Abmeldung innerhalb 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Ersatzweise können Sie auch einen Ersatzteilnehmer/-in nominieren. Die eventuellen Stornokosten des Hotels trägt auch der Seminarteilnehmer.

    Datenschutz (Pflichtfeld)