MENSCHEN AN BORD HOLEN. KOMPETENZEN STÄRKEN.

Zu unseren Leistungen in der strategischen Beratung zählen auch die Entwicklung von Leitbildern und Kompetenzmodellen. Immer wieder werden wir von unseren Kunden dabei gefragt: „Ist das denn wirklich noch zeitgemäß? Oder sind solche Modelle in Zeiten der Agilität nicht überholt?“
Unsere Antwort darauf: Das kommt darauf an. Denn eines ist sicher: Es reicht nicht, einfach nur ein Kompetenzmodell oder ein Leitbild zu entwickeln und es einmal zu kommunizieren.

LEITIDEEN ZUM LEBEN ERWECKEN

Vielmehr verfolgen wir als Management-Berater hier das Ziel, unsere mit den Kunden entwickelten Kompetenzmodelle und Leitbilder zu Fixsternen im Unternehmen zu machen. Damit das gelingt, verfolgen wir bei unseren Kompetenzmodell-Projekten vier Grundsätze:

Grundsatz 1:
Wir beteiligen alle Personen und Gruppen sowie alle wichtigen Stakeholder von Anfang an am Prozess. Ebenso beziehen wir die Trends der Zukunft in die Konzeption ein.

Grundsatz 2:
Wir formulieren Modelle einfach und klar. Denn die Ausrichtung muss schnell und eindeutig verständlich sein. Trotzdem muss sie so flexibel bleiben, dass sie sich automatisch an verschiedene Situationen anpasst.

Grundsatz 3:
Ein Kompetenzmodell allein nutzt nichts. Sondern man muss seine Instrumente und Prozesse an ihm ausrichten. Akteure müssen geschult werden – zum Beispiel im Rahmen von Teammeetings, Jahresgesprächen, beim Onboarding und im Recruiting.

Grundsatz 4:
Alle Entwicklungsmaßnahmen und Feedbacksysteme müssen sich am Kompetenzmodell ausrichten. Nur dann wird es auf Dauer Früchte tragen.

Das klingt interessant für Sie? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Lassen Sie uns ein erstes unverbindliches Gespräch führen.
Dabei zeigen wir Ihnen, wie wir Sie bei der Einführung von Kompetenzmodellen und Feedbacksystemen zur Messung der Kompetenzen unterstützen. Oder wie wir gemeinsam Ihr neues Leitbild für die Zukunft entwickeln.

DAS KLINGT INTERESSANT?
Kontakt aufnehmen!