Die Führungskraft als Change-Manager und Managerin.

Die Trends der Zeit fordern Unternehmen und deren Mitarbeitende zur erhöhten Flexibilität und Anpassungsfähigkeit auf. Die Veränderungsgeschwindigkeit in vielen Unternehmen nimmt dadurch stetig zu. Dadurch erhöht sich die Gefahr von Reibungsverlusten, die durch eine integrative, aber auch klare Führung minimiert werden können. In dieser Weiterbildung werden Führungskräfte auf die Führungsaufgaben vorbereitet, die sie in einem Change-Projekt wahrnehmen sollten, um die Veränderung zum Gelingen zu bringen. Sie lernen, wie sie Betroffene zu Beteiligten machen und wie sie ihr eigenes Change-Projekt für eine erfolgreiche Umsetzung initiieren und begleiten.

Ihr Nutzen in diesem Training

Die Teilnehmenden

  • entdecken neue Möglichkeiten, Veränderungsprozesse motivierend im Unternehmen durchzuführen.
  • werden sich ihrer Rolle und ihren Aufgaben in Veränderungsprozessen bewusst.
  • lernen einen konstruktiven Umgang mit Veränderungsprozessen zu planen und durchzuführen.
  • erlernen einen konstruktiven Umgang mit Widerstand und können diesen in einem eigenen
    Change-Projekt in Nutzen umsetzen.

Termine

  • 21.11.2022 - 22.11.2022

Trainer*innen

Ihre Netto-Investition

  • 1350€

Inhaltsübersicht

Grundlagen

  • Meine Rolle im Change-Projekt | Grundlagen des Change-Managements
  • Warum so viele Change-Projekte scheitern – die Rolle der mittleren Führungskräfte
  • Die Veränderungsnotwendigkeit attraktiv und klar kommunizieren lernen

Umgang mit Widerstand

  • Die Veränderungsbereitschaft bei den Mitarbeitenden reflektieren und fördern | Umgang mit Widerstand und Motiven
  • Partizipative Führung im Change-Projekt | Das eigene Change-Projekt im großen Veränderungsrahmen initiieren
  • Wie visualisiere ich Erfolge?

Betroffene zu Beteiligten machen

  • Die Stakeholdermatrix anwenden – wen beteilige ich wie? | Die Motivation zur Mitarbeit im Projekt fördern

Transfer

  • Arbeiten an eigenen Fällen und Themen | Übertragung auf den persönlichen Führungsalltag
  • Individuelle Zielvereinbarung

    Termin

    Persönliche Daten


    Sonstiges

    Teilnahmebedingungen

    Die Abmeldung eines Teilnehmers bis 4 Wochen vor Seminarbeginn ist kostenfrei möglich. Bei Abmeldung innerhalb 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Ersatzweise können Sie auch einen Ersatzteilnehmer/-in nominieren. Die eventuellen Stornokosten des Hotels trägt auch der Seminarteilnehmer.

    Datenschutz (Pflichtfeld)